Autoverkauf geht weiter – Aber welche Versicherung?

Der Autohandel floriert noch immer, obwohl die Finanzkrise bereits im vollen Gange ist. Aber anscheinend ist das Auto einer der letzten Punkte, bei denen die Europäer einsparen wollen. Natürlich merkt man es ein wenig an den Verkaufszahlen der Neuwagen, aber sie sind in keinem Falle extrem zurückgegangen. Jene, die schon vor der Krise einen Autokauf getätigt haben, wollen ihren neuen Wagen ebenfalls nicht hergeben. Da spart man dann lieber bei vielen anderen Dingen ein. Denn man muss wissen, dass das Gefährt ein Statussymbol für viele ist. Vor allem unter den Männern, wo der mit dem schnellsten und schönsten Auto die größte Hochachtung bekommt. Jedoch auch unter Frauen gewinnt es als Zeichen für Reichtum und Wohlstand immer mehr an Bedeutung. Wer aber die nötigen Mittel nicht zum Überfluss hat, muss versuchen an anderen Ecken zu sparen. Das erreicht man etwa mit einem Versicherungsvergleich für Autos. Denn mitunter ist es ein ordentlicher Betrag, den man jeden Monat für die Versicherung bezahlen muss.

Die PS bestimmten den Preis

Die Versicherung orientiert sich bei der Höhe der Polizze in erster Linie an der Anzahl der Pferdestärke. Man denkt nämlich, dass jene, die ein schnelles Auto haben, auch besonders schnell fahren werden und dass sich daher ihre Unfallgefahr vergrößert. Zudem sucht man aber auch einen Grund den Beitrag etwas zu erhöhen. Denn jemand, der sich ein Auto um ein Vierfaches günstiger kauft, wird wohl kaum gleichviel Versicherung zahlen. Daher sollet jeder, der an Versicherung sparen will am besten einen Kleinwagen kaufen. Davon gibt es jede Menge: Als Beispiele sind vor allem Marken wie Opel, Seat oder Citroen zu nennen. Für den täglichen Gebrauch, also vom Einkaufen-Fahren bis zum Zurücklegen kurzer Pendlerstrecken, sind sie bestens geeignet. Es muss ja nicht immer ein großes Auto sein. Wenn doch dann sollte man sich über die Konditionen bei der gewünschten Gesellschaft informieren. Oft gibt es auch noch einen gewissen Verhandlungsspielraum. Wie in jedem Land und Bereich lässt sich durch zwischenmenschliche Beziehung, auch Vitamin B genannt, doch einiges an Preisvorteil herausschlagen. Oft geht es einfach nur um das Fragen und das Ansprechen der Thematik. Wenn das Ganze auch nichts hilft, dann sollte das Internet durchforstet werden oder einigen Versicherungen persönlich ein Besuch abgestattet werden. Aber das WWW ist dann doch noch ein wenig einfacher zu erreichen.

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.