Der Ganzjahresreifen „Vector 4Seasons“ von Goodyear

Zwar dauert es noch eine Weile bis der Winter wieder vor der Tür steht, doch fragen sich jetzt schon viele Autofahrer, ob man für eine „geeignete“ Bereifung wirklich Winterreifen aufziehen muss. Viele Autofahrer bevorzugen mittlerweile die Ganzjahresreifen, der Reifenproduzent Goodyear hat gerade mit dem Vector 4Seasons sein neuestes Modell präsentiert.
Goodyear rechnet künftig mit einem weiteren Marktpotential von drei Millionen Pneus jährlich mit der sogenannten Allerweltscharakteristik. Mit dem neuen Vector 4Seasons hat Goodyear laut eigenen Angaben einen Ganzjahresreifen speziell für viele unterschiedliche Wetterbedingungen entwickelt.
Wie bei allen Auto Ganzjahresreifen besteht das Rezept aus der perfekten Gummimischung, der Karkasse und vor allem den richtigen Lamellen. Für trockene Straßen bietet der Vector einen mittleren Bereich mit einer runden Lauffläch, welche einen extrem niedrigen Rollwiderstand aufbaut. Daneben wurden die Lamellen so aufgebaut, dass sie sich während der Fahrt gegenseitig stützen.
Zur Seite hin nimmt die Anzahl der Lamellen ab, womit in den Kurven ein weitaus besserer Halt entsteht. Vor allem den Übergang zwischen Kurven- und Geradeausfahrten will der Konzern mit dem Vector deutlich verbessert haben. Der Rollwiderstand des neuen Vector lässt sich auch sehen, er liegt mit 1,1 zwar noch nicht in der Kategorie A, aber immerhin in B, was für einen Ganzjahresreifen durchaus in Ordnung geht. Nun dürften sich viele Autofahrer überlegen in Zukunft nicht auf einen Allwetterreifen umzusteigen und sich damit den zweiten Reifensatz sowie den jährlichen Reifgenwechsel zu sparen. Auch von den Ordnungshütern muss man sich bei Glatteis nicht mehr vorwerfen lassen, dass man mit einem Reifen fahre, welcher der Straßenverkehrsordnung nicht entspricht.

Foto: aboutpixel.de / Reifenstapel © Christian Fraaß

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.