Kfz-Versicherer begrüßen Winterreifenpflicht

Seit vorletzter Woche besteht nun doch die Winterpflicht und wer dem nicht nachkommt, muss mit einem Bußgeld von 40,00 Euro rechnen. Die Entscheidung wird vor allem von den Kfz-Versicherern begrüßt, aber mit einer Senkung der Prämie rechnen sie nicht.

Das Online-Portal FinanzScout24 fragte zum Thema Winterpflicht bei deutschen Kfz-Versicherern nach und erhielt eine eindeutige Antwort. Denn einig ist man sich, dass die Pflicht für Winterreifen eine durchaus sinnvolle Entscheidung der Bundesregierung ist, die sich aufgrund eines Urteils nun dazu entschloss die Definition der Winterreifenreglung noch einmal neu zu definieren. Aber zu einer geringen Schadens-Quote und damit zu sinkenden Prämien, daran glaubt die Mehrheit der Befragten wiederum nicht.

Winterreifenpflicht ohne Senkung der Prämien

Dass so oder so bereits 90 Prozent der Autofahrer sich für den Winter in Sachen Bereifung ausrüsten, ist wohl auch mit unter ein Grund, dass es keine Vertragsklauseln zur Winterreifenpflicht geben wird. Aber, so Geschäftsführer von FinanzScout24 Errit Schlossberger, es bleiben weiterhin 10 Prozent, die durch sich Geld sparen möchten und auf eine Winterbereifung verzichten. Denn falsche Reifen können vermehrt zu Unfällen führen und das wiederum lässt Beiträge in der Kfz-Versicherung ansteigen.

Foto: 442298_R_K_B_by_Rainer-Sturm copyright pixelio.de

Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

Comments are closed.